Schnelles Kürbis Brot mit Spinat und Feta ohne Hefe backen

Ein schnelles und herbstliches Brot, ohne Hefe backen! Mit Kürbis, Spinat und Feta verfeinert, perfekt mit Suppen und Salaten oder einfach so! Einfaches Rezept aus Australien
Zum Rezept springen

Einfache Herbst Rezepte

Der Herbst ist da! Und damit ist auch die Kürbis Saison eröffnet! Ich habe hier ein tolles Rezept, das Kürbis Reste wunderbar aufwertet und blitz-schnell geht: schnelles Kürbis Brot mit Spinat und Feta. Am besten schmecken die flaumigen Brötchen gleich aus dem Ofen, perfekt mit einer Suppe oder Salat.

Dieses Brot habe ich im Buch “Bread” von Dean Brettschneider, Global Baker aus Neu Zealand und Brot-Guru in Singapur gefunden. Nicht nur backt er die besten Brote in Singapur, sondern er gibt auch sein Wissen und seine Leidenschaft in tollen Brot-Back-Kursen weiter. Ja klingt nach Werbung, ist aber reine Begeisterung, da ich sehr viel in seinem Kurs gelernt habe und seine Bücher liebe. 

Mit diesem Rezept eröffnen wir eine neue Kategorie auf dem Blog: Herbst Rezepte. Schon dabei sind mein steirisches Zupfbrot mit Kürbiskernen und Walnüssen, das indische Spinat Curry und ein Risotto mit Radicchio und Scamorza aus Italien.

Weitere tolle Herbst Rezepte findest Du auf Instagram unter dem #herbstrezepte2021 bei der Herbst Party von Foodblogliebe.



Damper – Brot aus Australien

Schon mal von Damper Bread gehört? Ich auch nicht! Bis ich das Rezept für dieses schnelle Brot ohne Hefe entdeckt habe.

Damper hat in Australien zwei Bedeutungen:

  1. es ist ein Busch Brot, das die Aborigine Frauen mit Samen und Nüssen in der Asche von Feuer gebacken haben.
  2. ein Brot, das von Wanderarbeitern und Reisenden im australischen Outback mit Mehl, Milch und Backpulver auf Kohlen gebacken wird.

Meine Version hier ist typisch herbstlich mit Kürbis, Spinat und Feta.

Da es mit Backpulver statt Hefe gebacken wird, hat es nur 15 Minuten Gehzeit und eignet sich perfekt, wenn man schnell ein Brot backen möchte.

Dieses Kürbis Brot schmeckt am besten ganz frisch und noch leicht warm aus dem Ofen. Sollte etwas davon übrig bleiben, gleich einfrieren und dann vor dem Verzehr auftauen und im Backofen kurz aufwärmen.


Ein schnelles und herbstliches Brot, ohne Hefe backen! Mit Kürbis, Spinat und Feta verfeinert, perfekt mit Suppen und Salaten oder einfach so! Einfaches Rezept aus Australien
Kürbis Brot Rezept

Einfaches Rezept mit Kürbis:

Da man für das schnelle Kürbis Brot mit Spinat und Feta nur ein wenig gekochten Kürbis braucht (100g), lässt sich gleichzeitig ganz einfach auch eine Kürbis Suppe zubereiten, die zwei passen ausgezeichnet zusammen.

Mit der Suppe anfangen und circa 100 g gekochten Kürbis für dieses leckere Brot herausnehmen. Am Schluss kann man die Suppe mit dem Kürbis Brot mit Spinat und Feta servieren.

Alternativ kann man den Kürbis, geschält und in Würfeln geschnitten, im Backofen garen. Abgeschmeckt mit Salbei, Salz und (Bischofs-)Pfeffer ist dies eine tolle Beilage. Bereichert mit Walnüssen und Feta schmeckt es phantastisch! Nicht das ganze aufessen! Sondern 100 g davon für das Brot übrig lassen!

Ich verwende gerne Hokkaido Kürbis, das Brot kann man aber auch mit anderen Sorten machen.


Kürbis Brot ohne Hefe backen Rezept:

Kürbis Brot mit Spinat und Feta

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein schnelles und herbstliches Brot, ohne Hefe backen! Mit Kürbis, Spinat und Feta verfeinert, perfekt mit Suppen und Salaten oder einfach so! Einfaches Rezept aus Australien

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Ruhezeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    40 Minuten

Zutaten

4 Stück
500 g Mehl – Weizenmehl oder andere Sorten
8 g Salz
40 g Backpulver – sind 2,5 Packungen
65 g Butter, Raum Temperatur
350 ml Milch, Raum Temperatur
100 g Feta Käse
100 g Spinat, gekocht
100 g Kürbis, in Würfeln, gekocht
Kürbis Kerne
1 Prise Pfeffer

Utensilien

  • Küchenmaschine zum Vorteil, mit flachem Rührer
  • Backblech
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 C vorheizen (Umluft).
  2. In einer Schüssel (von der Küchenmaschine, wenn vorhanden) Mehl, Salz und Backpulver vermischen.
  3. Butter dazugeben und kurz rühren.
  4. Langsam und bei ständigem Rühren Milch (350ml) dazu gießen. Sobald alles vermengt ist, nicht mehr kneten. Teig ist klebrig.
  5. Spinat von überschüssigem Wasser befreien (einfach mit der Hand drücken) und zusammen mit dem Feta und Kürbis unterkneten.
  6. Teig auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche stürzen und in 4 möglichst gleiche Stücke teilen. Teile zu einer Kugel formen und auf ein mit Back Papier belegtes Backblech legen.
  7. Zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  8. Die Brötchen mit einem Messer oder Teigkarte in Vierteln schneiden, aber nicht ganz durch. Nur bis zur Hälfte, damit man das Brot später leicht teilen kann.
  9. Mit Kürbis Kernen dekorieren.
  10. 20 Minuten backen. Auf einem Gitter ein wenig auskühlen lassen und mit der Lieblingssuppe oder Salat genießen!

Notizen

Die Brötchen schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Reste können eingefroren werden. Vor dem Verzehr auftauen und kurz im Backofen aufwärmen.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.


In einer Schale (von der Kuchenmaschine oder auch eine andere) Mehl (500g), Salz (8g) und Backpulver (40g) vermischen.  2 Butter (65g) dazugeben und kurz mischen.  3 Langsam und bei ständigem Rühren Milch (350ml) dazugießen, sobald alles vermengt ist, nicht mehr kneten.  4 Spinat (100g) von überschüssigem Wasser befreien (einfach drücken) und zusammen mit dem Feta (100g, grob zerbröselt) und Kürbis (100g) in den Teig untermengen.  5 Teig in 4 möglichst gleiche Stücke teilen. Rund formen und auf einem mit Back Papier belegtem Backblech legen. Leicht platt drücken und mit etwas Mehl bestauben. Zugedeckt 15 Minuten rasten lassen.  6 Backofen auf 200 C vorheizen (220 C für Ober- und Unterhitze).  7 Die Brötchen mit einem Messer in Vierteln schneiden, aber nicht ganz durch! Nur bis zur Hälfte, damit man das Brot später leicht teilen kann. Mit Kürbis Kernen dekorieren.  8 20 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und mit der Lieblingssuppe oder Salat genießen!
Kürbis Brot ohne Hefe Backen

Variationen:

Die Kürbis Brötchen schmecken am besten frisch. Wenn etwas übrig bleibt, könnt ihr sie gut einfrieren (bis 3 Monate). Vor dem Verzehr auftauen und im Backrohr 5-10 Minuten aufwärmen.

Eine vegane Variante dieses schnellen Kürbis Brotes mit Spinat lässt sich ganz einfach umsetzen: Tofu statt Feta, Mandel Milch und Margarine oder Öl verwenden.

Probier das schnelle Brot ohne Hefe auch mit anderen Gemüsen, wie Süßkartoffel, Mangold, Zucchini und allem, was gerade Saison hat!


The cooking Globetrotter – Wir kochen um die Welt Kochbuch

Du willst…

… gesund und abwechslungsreich kochen und backen?

… neue Gerichte aus fernen Ländern einfach und unkompliziert zuhause zubereiten?

… erprobte Rezepte sofort nach Schlagwörtern finden?

… original und authentisch exotische Speisen zaubern?

… mit herkömmlichen, saisonalen und regionalen Zutaten kochen und backen?

Na, dann habe ich genau das Richtige für dich!

Du kannst dich für meinen Newsletter anmelden und wöchentlich kostenlos ein neues Rezept in deiner Mail Box zugeschickt bekommen!

Zusätzlich erhältst du bei der Anmeldung ein praktisches Ebook mit den Top 10 Rezepten von The cooking Globetrotter.


6 Comments

  1. Lu
    20. September 2020 / 8:07 pm

    Liebe Laura, dieses köstliche Brot werde ich gerne ausprobieren. Meinst du es geht auch mit Hefe statt Backpulver? Natürlich mit entsprechend längerer Aufgehzeit. Danke für das tolle Rezept ?? Liebe Grüsse, Lu

    • Laura
      20. September 2020 / 9:05 pm

      Danke LU, das freut mich sehr!
      Ja, ich denke es geht sicher auch mit Hefe und Ruhezeit.
      Mit Backpulver geht es einfach schneller, ist wie Soda Bread.
      Bin gespannt, wie es wird! Lass es mir wissen!
      LG
      Laura

  2. 17. September 2021 / 7:31 pm

    Liebe Laura,
    das Kürbisbrot ist eine tolle Idee, habe ich noch nie gegessen👍. Sieht super aus und schmeckt bestimmt auch genauso gut. Ein toller Beitrag zur Herbstrezepte-Party.
    LG, Kaja

    • Laura
      19. September 2021 / 8:25 pm

      Vielen Dank liebe Kaja!

  3. 30. September 2021 / 12:34 pm

    Hallo Laura,

    finde es sehr spannend, Brot ohne Triebmittel wie Sauerteig oder Hefe zu backen. Ich sollte dieses Rezept unbedingt auf meine Liste setzen.

    Gruß aus der Küche,
    Alexandra

    • Laura
      2. Oktober 2021 / 1:35 pm

      Vielen Dank liebe Alexandra! Echt ungewöhnlich für ein Brot, aber geschmacklich top! Kann ich wirklich empfehlen.
      LG
      Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Looking for Something?