Grünes Thai Curry mit Hähnchen

Grünes Thai Curry mit Hähnchen und Aubergine, ein einfaches und schnelles Rezept für das beste Curry aus Thailand! Das Curry kann man nicht nur mit Hühnchen machen, sondern auch vegan mit Gemüse und Tofu! Eine kulinarische Reise durch Thailand und anderen Ländern mit Laura, The cooking Globetrotter

Ein letztes Rezept aus Thailand bevor unsere kulinarische Weltreise eine neue Region erkundet: Grünes Thai Curry mit Hähnchen. Ein Klassiker, der sehr vielfältig ist und unglaublich schnell zubereitet werden kann!

In der Thai Küche werden frische Kräuter und Gewürze in einem Mörser zu einer Paste zerstampf. Die Paste wird dann mit Kokosmilch und anderen Zutaten kombiniert und daraus entstehen Thai Curries.

Ich koche ungerne mit Fertigprodukten und habe daher in Singapur bei einem Thai Kochkurs gelernt, wie man die Grüne Curry Paste selber herstellt. Und ja, sie schmeckt ganz anders, viel aromatischer und frischer.

ABER ich stand da mit einem Kübelgroßen Steinmörser und einem tonnenschweren Stößel und habe gut eine Stunde zerstampf… Zitronengras Stiele und Galgant sind sehr holzig und es braucht viel Kraft und Geduld sie ordentlich zu zerkleinern.

Ich gebe es zu, so gut wie die selbst-zerstampfe Paste auch war, habe ich sie so nie wieder gemacht! Mit dem Pürierstab geht es viel schneller und es ist für mich geschmacklich absolut lecker.

Noch schneller geht es dann mit fertigen Pasten! Hier aber unbedingt einen Blick auf die Zutatenliste werfen und kontrollieren, dass nur das drinnen ist, was wirklich hineingehört: Chili, Zitronengras, Schalotten, Galgant (ist ähnlich wie Ingwer), Kreuzkümmel und Kaffir Limetten.

Nachdem meine mitgeschleppte Thai Curry Paste Reserve vom Thai Shop in Singapur aufgebraucht ist, kaufe ich jetzt immer die von Reishunger*: keine Konservierungsstoffe, nicht ölig und einfach echt Thai.


Grünes Thai Curry mit Hähnchen und Aubergine, ein einfaches und schnelles Rezept für das beste Curry aus Thailand! Das Curry kann man nicht nur mit Hühnchen machen, sondern auch vegan mit Gemüse und Tofu! Eine kulinarische Reise durch Thailand und anderen Ländern mit Laura, The cooking Globetrotter
Grünes Thai Curry mit Hähnchen

Wenn man die Paste schon hat, dann ist das Curry in höchstens 30 Minuten auf dem Tisch! Nebenbei kann man auch Jasmin Reis* dazu kochen, der dann die leckere grüne Kokosmilch Sauce schön aufsaugt!

Das Thai Curry ist super vielfältig: hier ist es mit Hühnchen und Thai Auberginen gemacht. Man kann es aber wunderbar auch vegan zubereiten: Brokkoli, Kartoffeln, Tofu, Tempeh, Erbsen, Karotten, … Es schmeckt so ziemlich alles damit! Wir mögen es auch mit Shrimps oder Garnelen.

Wer sich trauen will, kann die Paste auch selber herstellen, das Rezept dazu ist hier unten. Mit dem Handmixer oder einem guten kleinen Blender geht es auch schnell. Wenn es zu hart ist, ein wenig Wasser dazugeben und die Zutaten unbedingt nach und nach hineingeben, nicht alle auf einmal!

Die Paste lässt sich wunderbar einfrieren. Am besten gleich in Portionen (3 EL je) teilen und schon ist das nächste Notfall Abendessen gerettet: Kokosmilch aus der Vorratskammer + alles was der Kühlschrank hergibt = Curry.


AuthorLaura
DifficultyBeginner

Grünes Thai Curry mit Hähnchen, ein einfaches und schnelles Rezept für das beste Curry aus Thailand! Das Curry kann man nicht nur mit Hühnchen machen, sondern auch vegan mit Gemüse und Tofu!

ShareSaveShare

Grünes Thai Curry mit Hähnchen und Aubergine, ein einfaches und schnelles Rezept für das beste Curry aus Thailand! Das Curry kann man nicht nur mit Hühnchen machen, sondern auch vegan mit Gemüse und Tofu! Eine kulinarische Reise durch Thailand und anderen Ländern mit Laura, The cooking Globetrotter

Yields1 Serving
Prep Time10 minsCook Time20 minsTotal Time30 mins

Thai grüne Curry Paste
 15 grüne Chilis
 3 Schalotten
 6 Knoblauchzehen
 1 TL Galangal, fein geschnittenoder Ingwer, wenn Galangal nicht vorhanden ist
 1 TL Zitronengrass, fein geschnitten
 4 Kaffir Limetten Blätter, fein geschnittenoder die geriebene Schale einer halben Limette
 1 TL Koriander Wurzeln, fein geschnittenoder Koriander Blätter
 5 schwarze Pfefferkörner
 1 EL Koriander Samen
 1 TL Kreuzkümmel Pulver
 1 TL Salz
 1 TL Shrimps Pasteoder Fischsauce
Grünes Thai Curry mit Hähnchen
 1 EL Kokosöloder Olivenöl
 3 EL grüne Thai Paste*selbstgemacht oder von Reishunger* - 10% Rabatt mit dem Code REISLAURA10
 500 ml Kokosmilchfindest auch auf Reishunger*
 500 g Hähnchen Brust, in Stücke geschnitten
 1 Aubergine
 1 rote Chili
 3 Kaffir Limetten Blätteroder die geriebene Schale einer halben Limette
 1 Handvoll (Thai) Basilikum
 1 EL Fisch Sauce
 1 EL (Thai) Soja Sauce
 1 TL (Palm)Zuckeroder brauner Zucker
 * affiliate link : dieser Post enthält affiliate links. Wenn du über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für dich. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe.

Grüne Thai Curry Paste
1

Chilis waschen, Stiele abschneiden, der Länge nach aufschneiden und Kerne entfernen. In Stücke schneiden.

2

Schalotten und Knoblauch in Würfel schneiden.

3

Galangal (oder Ingwer), Zitronengras und Koriander fein hacken.

4

Im Mörser oder mit dem Handmixer pürieren. Portionsweise hineingeben, die härteren Zutaten wie Ingwer und Zitronengras als erstes. Nach und nach die anderen Zutaten daruntermischen und pürieren bis eine Paste entsteht.

5

Die Paste kann man gut bis zu 3 Monate lang einfrieren. Am besten schon in Portionen teilen.

Grünes Thai Curry mit Hähnchen
6

Zutaten bereitstellen: Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden, Aubergine waschen und schneiden, Basilikum waschen, Limette reiben.

7

Kokosöl (oder Olivenöl) in einer Pfanne oder Wok erhitzen. 3 EL grüne Curry Paste dazugeben und unter ständigem Rühren daruntermischen und 3-4 Minuten anbraten, bis alles sehr aromatisch duftet. Dann Flamme reduzieren.

8

300 ml Kokosmilch dazugeben und gut vermischen. Zum Köcheln bringen (Luftbläschen steigen am Rand auf).

9

Hühnchen untermengen und 5-7 Minuten kochen.

10

Aubergine dazugeben und weitere 5 Minuten kochen.

11

Mit der restlichen Kokosmilch (200ml) aufgießen und mit der Fischsauce (1EL), Soja Sauce (1 EL) und Palm Zucker (1TL) abschmecken. Gut vermischen um den Zucker aufzulösen. Aus der Flamme nehmen.

12

Kaffir Limetten Blätter (oder Limetten Schale), (Thai) Basilikum und 1 Chili hineingeben.

13

Gerne mit mehr Basilikum und Chili beim Servieren garnieren. Mit Thai Jasmin Reis genießen!

CategoryCuisine

Ingredients

Thai grüne Curry Paste
 15 grüne Chilis
 3 Schalotten
 6 Knoblauchzehen
 1 TL Galangal, fein geschnittenoder Ingwer, wenn Galangal nicht vorhanden ist
 1 TL Zitronengrass, fein geschnitten
 4 Kaffir Limetten Blätter, fein geschnittenoder die geriebene Schale einer halben Limette
 1 TL Koriander Wurzeln, fein geschnittenoder Koriander Blätter
 5 schwarze Pfefferkörner
 1 EL Koriander Samen
 1 TL Kreuzkümmel Pulver
 1 TL Salz
 1 TL Shrimps Pasteoder Fischsauce
Grünes Thai Curry mit Hähnchen
 1 EL Kokosöloder Olivenöl
 3 EL grüne Thai Paste*selbstgemacht oder von Reishunger* - 10% Rabatt mit dem Code REISLAURA10
 500 ml Kokosmilchfindest auch auf Reishunger*
 500 g Hähnchen Brust, in Stücke geschnitten
 1 Aubergine
 1 rote Chili
 3 Kaffir Limetten Blätteroder die geriebene Schale einer halben Limette
 1 Handvoll (Thai) Basilikum
 1 EL Fisch Sauce
 1 EL (Thai) Soja Sauce
 1 TL (Palm)Zuckeroder brauner Zucker
 * affiliate link : dieser Post enthält affiliate links. Wenn du über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für dich. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe.

Directions

Grüne Thai Curry Paste
1

Chilis waschen, Stiele abschneiden, der Länge nach aufschneiden und Kerne entfernen. In Stücke schneiden.

2

Schalotten und Knoblauch in Würfel schneiden.

3

Galangal (oder Ingwer), Zitronengras und Koriander fein hacken.

4

Im Mörser oder mit dem Handmixer pürieren. Portionsweise hineingeben, die härteren Zutaten wie Ingwer und Zitronengras als erstes. Nach und nach die anderen Zutaten daruntermischen und pürieren bis eine Paste entsteht.

5

Die Paste kann man gut bis zu 3 Monate lang einfrieren. Am besten schon in Portionen teilen.

Grünes Thai Curry mit Hähnchen
6

Zutaten bereitstellen: Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden, Aubergine waschen und schneiden, Basilikum waschen, Limette reiben.

7

Kokosöl (oder Olivenöl) in einer Pfanne oder Wok erhitzen. 3 EL grüne Curry Paste dazugeben und unter ständigem Rühren daruntermischen und 3-4 Minuten anbraten, bis alles sehr aromatisch duftet. Dann Flamme reduzieren.

8

300 ml Kokosmilch dazugeben und gut vermischen. Zum Köcheln bringen (Luftbläschen steigen am Rand auf).

9

Hühnchen untermengen und 5-7 Minuten kochen.

10

Aubergine dazugeben und weitere 5 Minuten kochen.

11

Mit der restlichen Kokosmilch (200ml) aufgießen und mit der Fischsauce (1EL), Soja Sauce (1 EL) und Palm Zucker (1TL) abschmecken. Gut vermischen um den Zucker aufzulösen. Aus der Flamme nehmen.

12

Kaffir Limetten Blätter (oder Limetten Schale), (Thai) Basilikum und 1 Chili hineingeben.

13

Gerne mit mehr Basilikum und Chili beim Servieren garnieren. Mit Thai Jasmin Reis genießen!

Grünes Thai Curry mit Hähnchen

Grünes Thai Curry mit Hähnchen und Aubergine, ein einfaches und schnelles Rezept für das beste Curry aus Thailand! Das Curry kann man nicht nur mit Hühnchen machen, sondern auch vegan mit Gemüse und Tofu! Eine kulinarische Reise durch Thailand und anderen Ländern mit Laura, The cooking Globetrotter
Speichere das Thai Curry auf Pinterest

Willst du eine komplette Thai inspirierte Mahlzeit zubereiten? Hier auf dem Blog findest du Pomelo Salat, gebratenen Reis mit Ananas, Thai Spargel Pfanne und als Nachspeise Mango Klebreis!

Wenn du dich eher nach Italien sehnst, dann gibt es hier auf dem Blog natürlich auch einige Rezepte aus meiner Heimat!

Ab nächster Woche wird es dann orientalisch hier! Kannst du erraten, wohin unsere kulinarische Reise uns hinführt? So viel kann ich verraten: es wird bunt, voller Gewürze und mediterraner frischer Zutaten!



Gefallen dir meine Rezepte? Willst du auch mehr Abwechslung in deine Küche bringen und um die Welt kochen? Dann melde meine Newsletter an! Du bekommst dann kostenlos alle Rezepte einmal in der Woche per Email zugeschickt!

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit 24 Seiten und über 30 Rezepten bei der Anmeldung zugeschickt. Besonders praktisch jetzt, wo wir Mamis soooo viel kochen müssen um die kleinen (und grossen) Raupen-Nimmersatt zuhause satt zu bekommen!

Noch mehr Inspiration findest du auch auf meinen Social Media Kanälen:

Instagram @thecookingglobetrotter

Pinterest: The cooking Globetrotter

Facebook : The cooking Globetrotter

Mama, Hunger!
Mama, Hunger!

* affiliate link : dieser Post enthält affiliate links. Wenn du über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für dich. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Looking for Something?