Castagnole sind kleine italienische Krapfen, überzogen mit Honig oder Zucker und bunten Streuseln. Sie werden für Fasching zubereitet. Man nennt sie in Umbrien und Süditalien Strufoli oder Struffoli.

Castagnole – Kleine Italienische Faschingskrapfen

Castagnole sind kleine italienische Krapfen, überzogen mit Honig oder Zucker und bunten Streuseln. Sie werden für Fasching zubereitet. Man nennt sie in Umbrien und Süditalien Strufoli oder Struffoli.

Krapfen auf Italienisch

Castagnole sind kleine Teigbällchen, im Öl frittiert und mit Puderzucker oder Honig bestreut, die zum Karneval in Italien nicht fehlen dürfen.

Das Rezept für diesen kleinen süßen Bällchen hat man schon in Kochbüchern aus dem 17. Jahrhundert gefunden!

Und nicht nur in Italien gibt es zum Karneval süße frittierte Leckereien, in Österreich gibt es zum Beispiel Krapfen (Berliner) mit Marillen (Aprikose) Marmelade oder Vanille Creme gefüllt.

Karnevalsgebäck kommt in vielen Formen – was ist bei dir typisch?

Carnival

Faschingsgebäck – Krapfen, gebackene Mäuse, Strauben, Castagnole, Struffoli

Viele Speisen um Karneval herum sind sehr ausgiebig und bunt, genauso wie die Feierlichkeiten in der Faschingszeit und bis Aschermittwoch. Danach heisst es 40 Tage bis Ostern fasten.

Davor können wir aber noch diese einfache und schnelle italienische Mini Faschingskrapfen, Castagnole, dekoriert mit Honig oder Puderzucker und bunten Streuseln genießen!

Das Rezept dafür kannst du gerne ausdrucken oder auf Pinterest speichern.

Rezept für italienische Struffoli

Castagnole – Faschingskrapfen aus Italien

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Castagnole sind kleine italienische Krapfen, überzogen mit Honig oder Zucker und bunten Streuseln. Sie werden für Fasching zubereitet

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

40 Stücke
500 g Mehl
1 Prise Salz
180 g Zucker
4 Eier
100 g Butter, geschmolzen
100 ml Milch
16 g Backpulver
Öl Zum Herausbacken
Puder Zucker oder Honig
Bunte Streusel*

Utensilien

Zubereitung

  1. Mehl, Salz und Zucker vermischen.
  2. Eier, geschmolzene Butter, Milch und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig mit einem Handmixer* oder Küchenmaschine* verrühren.
  3. Öl in einem tiefen Topf erhitzen, genug um 4-6 Bällchen auf einmal zu frittieren.
  4. Teigmasse mit einem Löffel in das heiße Fett geben. Ein zweiter Löffel kann dabei behilflich sein. Der Teig muss nicht rund sein. 4 bis 6 Stücke auf einmal frittieren. Öft drehen und sobald sie gold-braun sind mit einem Abschöpfslöffel* rausnehmen und auf Küchenpapier legen.
  5. Wenn die Bällchen ausgekühlt sind, auf einen Servierteller legen, mit Honig oder Puderzucker bedecken und mit bunten Streuseln* dekorieren!
  6. Sofort genießen!

Notizen

Gefällt dir das Rezept? Dann bewerte sie und klicke auf die Sternen hier oben. Danke dir dafür! Damit steigert meine Reichweite und mein Blog wird auf das große World Wide Web besser sichtbar.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.

Castagnole sind kleine italienische Krapfen, überzogen mit Honig oder Zucker und bunten Streuseln. Sie werden für Fasching zubereitet. Man nennt sie in Umbrien und Süditalien Strufoli oder Struffoli.
Struffoli

Kalorien und Angaben für 1 Portion (2 Castagnole)

Nährwerte und Nährstoffe

94 Kcal
2,1 g Eiweiß
14,8 g Kohlehydraten
2,9 g Fett
57 mg Sodium
12 mg Kalzium – 20 mg Chlorid – 57 mg Phosphor – 3 mg Magnesium – 34 mg Kalium – 24 mg Schwefel
Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet

Gutes Essen, das gut tut

Super Food Honig

Honig ist reich an Flavanoiden und Phänolsäuren, die eine antioxidative und antientzündliche Wirkung haben.

Honig besitzt einen schützenden Effekt gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Einen Löffel Honig mehrmals am Tag lindert Halsschmerzen und Hustenreiz.

Quelle: Eatsmarter

Castagnole sind kleine italienische Krapfen, überzogen mit Honig oder Zucker und bunten Streuseln. Sie werden für Fasching zubereitet. Man nennt sie in Umbrien und Süditalien Strufoli oder Struffoli.
Struffoli

Italienische Rezepte

Weitere Rezepte aus meiner Heimat Italien findest du unter der Kategorie ITALIENISCH, hier die beliebteste Rezepte aus dem Blog:

Zitronen Spaghetti mit Garnelen

Tiramisu

Ricotta und Spinat Quiche

Cantuccini

Zucchini Ricotta Brot

Pastiera di riso (Milchreiskuchen)

Crostata alla marmellata – Crostata ist ein italienischer Kuchen aus Mürbeteig und Marmelade, der gerne zum Frühstück serviert wird und mit wenigen Zutaten rasch zubereitet ist. Hier findest du das Familienrezept, das ich von meiner Mamma gelernt habe.

Mein klassisches Italienisches Tiramisu wird hier mit Kastaniencreme und Rum verfeinert und wird somit zu ein festliches, cremiges und besonders feines Dessert.
Maroni Tiramisu

The cooking Globetrotter – Wir kochen um die Welt

Auf The cooking Globetrotter gibt es einfache aber authentische Rezepte aus der ganzen Welt, die man leicht mit saisonalen und regionalen Produkten zuhause kochen/backen kann. Ich nehme euch auf eine kulinarische Weltreise mit.

Als berufstätige Mutter zweier Kinder ist mir eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Aber ich möchte nicht in der Küche verrückt werden oder dann Stunden lang nach dem Kochen/Backen putzen. Deswegen sind meine Rezepte recht unkompliziert und alltagstauglich.

Da ich während unserer Auslandsaufenthalte die Möglichkeit hatte, viele Freundschaften aus verschiedenen Ländern zu schliessen, stammen die meisten internationalen Rezepte hier auf dem Blog direkt von meinen Freunden, ihren Familien, oder sind von Ihnen empfohlen worden. Original und authentisch. Und trotzdem mit regionalen und saisonalen Produkte leicht zuhause umsetzbar. Genau darum geht es hier auf The cooking Globetrotter: wir kochen um die Welt, probieren neue (mehr oder weniger) exotische Speisen aus, erweitern unsere kulinarischen Horizonte und machen das ganz einfach und nebenbei, im chaotischen Alltag integriert!

Du kannst mehr über mich, mein Blog und meine Rezepte auf die ÜBER MICH Seite lesen.

Du findest weitere schnelle und unkomplizierte Rezepte, die nicht auf dem Blog veröffentlicht sind, auf meinem Instagram Account @thecookingglobetrotter, wo du auch oft die Möglichkeit hast, an ausgesuchten Gewinnspielen teilzunehmen.

Auf Facebook findest du meine Rezepte unter The cooking Globetrotter

Auf Pinterest pinne ich gerne nicht nur meine Rezepte sondern auch alles, was mich inspiriert und ich unbedingt ausprobieren möchte!

Auf TikTok poste ich schnelle Rezepte und Tipps.

Neu!!! Du findest Shorts – kurze Videos – mit einfachen Rezepten und Ideen auch auf meinem You Tube Kanal

Baci di Dama sind köstliche italienische Haselnusskekse, die für ihre zarte Textur und ihren reichen Geschmack bekannt sind. Der Name "Baci di Dama" bedeutet wörtlich "Damenküsse" und bezieht sich auf die charakteristische Form dieser Kekse.
Haselnusskekse

Du willst…

… gesund und abwechslungsreich kochen und backen?

… neue Gerichte aus fernen Ländern einfach und unkompliziert zuhause zubereiten?

… erprobte Rezepte sofort nach Schlagwörtern finden?

… original und authentisch exotische Speisen zaubern?

… mit herkömmlichen, saisonalen und regionalen Zutaten kochen und backen?

Na, dann habe ich genau das Richtige für dich!

Du kannst dich für meinen Newsletter anmelden und wöchentlich kostenlos ein neues Rezept in deiner Mail Box zugeschickt bekommen!

Newsletter Anmeldung

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

*affiliate link: dieser Post enthält affiliate links. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für euch. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe. Danke für deine Unterstützung!

Laura Matteucci

Ciao!

Ich bin Laura, in Italien geboren, jetzt in Österreich zuhause. Zwischendurch habe ich in ChinaSingapur und den USA gelebt.

Wir reisen so oft (und weit) wie möglich. Und wenn wir nicht gerade unterwegs sind, dann kochen wir um die Welt mit saisonalen und regionalen Zutaten.

Hier findest du unsere Lieblings Rezepte aus der ganzen Welt!
Viel Spaß beim Stöbern! 

Deine Laura

Mehr über mich erfährst du hier

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert