Castagnole – Italienische Faschingskrapfen

Index Italian Castagnole, Frappe, Strufoli fritters carnival fried dough sweets Italy recipe
Zum Rezept springen

Faschingskrapfen aus Italien

Castagnole sind kleine italienische Faschingskrapfen. Der schnell zubereitete Teig wird frittiert und anschließend mit Honig oder Puderzucker und vielen bunten Streuseln dekoriert.

Das Rezept für diesen kleinen süßen Bällchen hat man schon in Kochbüchern aus dem 17. Jahrhundert gefunden! Und nicht nur in Italien gibt es zum Karneval süße frittierte Leckereien, in Österreich gibt es zum Beispiel Krapfen (Berliner) mit Marillen (Aprikose) Marmelade oder Vanille Creme.

Was gibt es typisches bei dir in der Faschingszeit? Du kannst es mir gerne hier unten in den Kommentaren erzählen!


Intro castagnole italienisch Fasching Krapfen Bällchen Italien Rezept einfach vegetarisch Rezepte Soulfood süß Comfortfood kulinarische Weltreise schnell wenige Zutaten lecker
Castagnole

Fasching

Viele Speisen um Karneval herum sind sehr ausgiebig und bunt, genauso wie die Feierlichkeiten in der Faschingszeit und bis Aschermittwoch. Danach heisst es 40 Tage bis Ostern fasten.

Davor können wir aber noch diese einfach zu zubereitetende italienische Mini Faschingskrapfen, Castagnole, dekoriert mit Honig oder Puderzucker und bunten Streuseln genießen!

Das Rezept dafür kannst du gerne ausdrucken:


Rezept für italienische Faschingskrapfen

Castagnole – Faschingskrapfen aus Italien

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Castagnole sind kleine italienische Krapfen, überzogen mit Honig oder Zucker und bunten Streuseln. Sie werden für Fasching zubereitet

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

40 Stück
500 gMehl
1 Prise Salz
180 gZucker
4 Eier
100 g Butter, geschmolzen
100 ml Milch
16 g Backpulver
Öl Zum Herausbacken
Puder Zucker oder Honig
Bunte Streuseln

Utensilien

  • Küchenpapier

Zubereitung

  1. Mehl, Salz und Zucker vermischen.
  2. Eier, geschmolzene Butter, Milch und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Öl in einem tiefen Topf erhitzen, genug um 4-6 Bällchen auf einmal zu frittieren.
  4. Teigmasse mit einem Löffel in das heiße Fett geben. Ein zweiter Löffel kann dabei behilflich sein. Der Teig muss nicht rund sein. 4 bis 6 Stücke auf einmal frittieren. Öft drehen und sobald sie gold-braun sind rausnehmen und auf Küchenpapier legen.
  5. Wenn die Bällchen ausgekühlt sind, auf einen Servierteller legen, mit Honig oder Puderzucker bedecken und mit bunten Streuseln dekorieren!
  6. Sofort genießen!

Notizen

Gefällt dir das Rezept? Dann bewerte sie und klicke auf die Sternen hier oben. Danke dir dafür! Damit steigert meine Reichweite und mein Blog wird auf das große World Wide Web besser sichtbar.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.


Close upcastagnole italienisch Fasching Krapfen Bällchen Italien Rezept einfach vegetarisch Rezepte Soulfood süß Comfortfood kulinarische Weltreise schnell wenige Zutaten lecker
Italienische Krapfen

Italienische Rezepte

Das ist das letzte Rezept aus unserer kulinarischen Reise durch Italien! Wir waren in Genova mit der Ricotta und Spinat Quiche; dann haben wir Cantucci (Biskotten mit Mandeln) aus der Toskana gebacken; das Lieblingsdessert meines Sohnes, Tiramisù, gemacht und letzte Woche waren wir in Mailand und Treviso, wo wir ein cremiges Risotto gezaubert haben!

Ich hoffe, die Reise hat dir gut geschmeckt und du hast etwas neues über meine Heimat, Italien, gelernt!

Ab nächster Woche werden wir die Indische Küche erforschen! Abonniere meinen Newsletter hier und verpasse kein Rezept mehr!


castagnole italienisch Fasching Krapfen Bällchen Italien Rezept einfach vegetarisch Rezepte Soulfood süß Comfortfood kulinarische Weltreise schnell wenige Zutaten lecker
Italienische Karnivalskrapfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Looking for Something?