Herbst Rezepte

  • Vampiren Kekse für Halloween

    Vampiren Kekse für Halloween
  • Einfacher Apfelkuchen, schnell und saftig

    Einfacher Apfelkuchen, schnell und saftig
  • Kürbissuppe, einfach und gesund

    Kürbissuppe, einfach und gesund
  • Pflaumentarte mit Mandel-Mürbeteig

    Pflaumentarte mit Mandel-Mürbeteig
  • Bienenstich Schnecken mit Mandeln und Tonka Bohne

    Bienenstich Schnecken mit Mandeln und Tonka Bohne
  • Schnelles Kürbis Brot mit Spinat und Feta

    Schnelles Kürbis Brot mit Spinat und Feta
  • Indische Kokos Tomaten Suppe

    Indische Kokos Tomaten Suppe

Original Indisches Butter Chicken Rezept

Index Butter Chicken Murgh Makhani Indisch Rezept original curry Huhn Gewürze scharf Nüsse cremig zuhause kochen

Ein klassisches und original Indisches Butter Chicken darf während unserer kulinarischen Weltreise durch Indien natürlich nicht fehlen! Das Rezept ist schon bekannt hier auf dem Blog, aber jetzt endlich auch auf Deutsch verfügbar!

Ist es schwierig, Butter Chicken zuhause frisch zu kochen? Nein, auf keinen Fall! Die Zutaten Liste scheint lang zu sein, aber sie besteht hauptsächlich aus Gewürzen und diese wiederholen sich in der Marinade und in der Sauce. Einmal zugelegt, kannst du mehrere indische Gerichte damit frisch kochen.

Wenn du Butter Chicken für deine Familie kochen möchtest, plane es voraus, denn das Fleisch sollte mindesten 2 Stunden, noch besser über Nacht, marinieren. Aber dann ist das Curry recht schnell fertig!


AuthorLaura
DifficultyBeginner

Murgh Makhani, besser bekannt als Butter Chicken, ist ein cremiges indisches Curry mit Huhn und lässt sich problemlos zuhause zubereiten. Hier findest du das Rezept.

ShareSaveShare

Cooked Murgh Makhani Butter Chicken Indisch Rezept original curry Huhn Gewürze scharf Nüsse cremig zuhause kochen

Yields4 Servings
Prep Time3 hrsCook Time30 minsTotal Time3 hrs 30 mins

1. Marinade
 600 g Hühnerbrust
 4 EL Joghurt
 2 cm Ingwer, fein gehackt
 2 Knoblauchzehe, fein gehackt
 1 Chili, fein gehacktweniger für die milde Variante
 ½ TL Kurkuma Pulver
 1 TL Salz
 ½ TL Chili Pulver
 ¾ TL Garam Masala Pulvereine Gewürzmischung, die man leicht im Handel finden kann
 2 EL Kokos Öl oder Oliven Öl
2. Sauce
 3 EL Kokos oder Olivenöl
 1,50 TL Kreuzkümmel
 2 Zwiebel, gehackt
 2 cm Ingwer, fein gehackt
 2 Knoblauchzehe, fein gehackt
 1 Chili, fein gehacktnur die Hälfte für die milde Variante
 50 g Cashewnüsse
 400 g Tomaten Sauce
 1,50 TL Koriander Pulver
 ¼ TL Chili Pulver
 ½ TL Kurkuma Pulver
 1 TL Salz
 ¾ TL Garam Masala Pulver
 3 Kardamom, zerdrückt
 3 EL getrocknete Bockshornkleeblätter (Kasoori Methi)auf englisch Fenugreek, im Asia Laden und Internet erhältlich
 150 ml Sahne

1. Marinade
1

Hühnerbrust in Stücke schneiden und mit den Zutaten für die Marinade (4 EL Joghurt, Ingwer, Knoblauch, Chili, Kurkuma, Salz, Chili Pulver und Garam Masala) gut vermischen.

2

Zugedeckt mindesten 2 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank marinieren.

3

2 EL Öl (Kokos oder Olivenöl) in einer Pfanne erhitzen und darin marinierte Hühnerstücke 5-6 Minuten garen. Dabei das Fleisch immer wieder wenden. Dann beiseite stellen.

2. Sauce
4

Oliven oder Kokos Öl in einem Topf erhitzen. Kreuzkümmel dazugeben und 2 Minuten anrösten.

5

Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Chili dazugeben und bei mittlerer Hitze karamellisieren. Ein wenig Wasser hinzufügen, wenn es notwendig ist.

6

Cashewnüsse grob in einem Mörtel zerbrechen und hinzufügen, 2 Minuten anrösten.

7

Tomaten Sauce dazugeben und gut vermischen. Aus der Hitze nehmen und vorsichtig mit einem Stabmixer (oder in einem Standmixer) pürieren. Mit Wasser verdünnen, wenn die Sauce zu dick ist.

8

Wieder auf mittlere Hitze stellen. Mit Koriander Pulver, Chili Pulver, Kurkuma und Salz abschmecken.

9

Hühnerfleisch dazugeben und 5 Minuten kochen. Dann mit Wasser (100-200 ml) verdünnen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

10

Am Schluß kommen Garam Masala Pulver, Kardamom und Sahne dazu. Mit Bockshornkleeblätter dekorieren und warm mit Reis und/oder Naan genießen!

CategoryCuisine

Ingredients

1. Marinade
 600 g Hühnerbrust
 4 EL Joghurt
 2 cm Ingwer, fein gehackt
 2 Knoblauchzehe, fein gehackt
 1 Chili, fein gehacktweniger für die milde Variante
 ½ TL Kurkuma Pulver
 1 TL Salz
 ½ TL Chili Pulver
 ¾ TL Garam Masala Pulvereine Gewürzmischung, die man leicht im Handel finden kann
 2 EL Kokos Öl oder Oliven Öl
2. Sauce
 3 EL Kokos oder Olivenöl
 1,50 TL Kreuzkümmel
 2 Zwiebel, gehackt
 2 cm Ingwer, fein gehackt
 2 Knoblauchzehe, fein gehackt
 1 Chili, fein gehacktnur die Hälfte für die milde Variante
 50 g Cashewnüsse
 400 g Tomaten Sauce
 1,50 TL Koriander Pulver
 ¼ TL Chili Pulver
 ½ TL Kurkuma Pulver
 1 TL Salz
 ¾ TL Garam Masala Pulver
 3 Kardamom, zerdrückt
 3 EL getrocknete Bockshornkleeblätter (Kasoori Methi)auf englisch Fenugreek, im Asia Laden und Internet erhältlich
 150 ml Sahne

Directions

1. Marinade
1

Hühnerbrust in Stücke schneiden und mit den Zutaten für die Marinade (4 EL Joghurt, Ingwer, Knoblauch, Chili, Kurkuma, Salz, Chili Pulver und Garam Masala) gut vermischen.

2

Zugedeckt mindesten 2 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank marinieren.

3

2 EL Öl (Kokos oder Olivenöl) in einer Pfanne erhitzen und darin marinierte Hühnerstücke 5-6 Minuten garen. Dabei das Fleisch immer wieder wenden. Dann beiseite stellen.

2. Sauce
4

Oliven oder Kokos Öl in einem Topf erhitzen. Kreuzkümmel dazugeben und 2 Minuten anrösten.

5

Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Chili dazugeben und bei mittlerer Hitze karamellisieren. Ein wenig Wasser hinzufügen, wenn es notwendig ist.

6

Cashewnüsse grob in einem Mörtel zerbrechen und hinzufügen, 2 Minuten anrösten.

7

Tomaten Sauce dazugeben und gut vermischen. Aus der Hitze nehmen und vorsichtig mit einem Stabmixer (oder in einem Standmixer) pürieren. Mit Wasser verdünnen, wenn die Sauce zu dick ist.

8

Wieder auf mittlere Hitze stellen. Mit Koriander Pulver, Chili Pulver, Kurkuma und Salz abschmecken.

9

Hühnerfleisch dazugeben und 5 Minuten kochen. Dann mit Wasser (100-200 ml) verdünnen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

10

Am Schluß kommen Garam Masala Pulver, Kardamom und Sahne dazu. Mit Bockshornkleeblätter dekorieren und warm mit Reis und/oder Naan genießen!

Original Indischer Butter Chicken Rezept

Main Butter Chicken Murgh Makhani Indisch Rezept original curry Huhn Gewürze scharf Nüsse cremig zuhause kochen
Das beste Curry

In Singapur hatte ich das Glück Payal von Commune Kitchen kennenzulernen und einen Kochkurs bei ihr zu besuchen. Seitdem weiß ich, wie ich mit den tollen indischen Gewürzen umgehen soll und kann endlich auch zuhause indisch kochen! Das Rezept vom Butter Chicken habe ich aus ihrem Buch “Curries for the Soul”, leicht adaptiert. (Werbung, unbezahlt)

Auf dem Blog findest du bereits zahlreiche indische Rezepte, schau auch auf Englisch, denn dort sind noch mehr davon verfügbar! Und komm bald wieder vorbei. die indische kulinarische Reise ist noch nicht zur Ende!

Weitere indische Rezepte findest du auf meinem Instagram Account @thecookingglobetrotter – schnell vorbei schauen und gleich abonnieren!


Butter Chicken Murgh Makhani Indisch Rezept original curry Huhn Gewürze scharf Nüsse cremig zuhause kochen
Rezept für Butter Chicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Looking for Something?