Chapati, auch Roti (indisch für "flach") genannt, ist ein einfaches und schnelles indisches Fladenbrot aus Vollkornmehl und Wasser, das traditionell in einer heissen Eisenpfanne zubereitet wird. Weniger bekannt als Naan, das etwas flaumiger ist, ist Chapati dünner, neutraler im Geschmack und wird ohne Fett zubereitet.

Chapati – indisches Fladenbrot mit Vollkornmehl

Chapati, auch Roti (indisch für „flach“) genannt, ist ein einfaches und schnelles indisches Fladenbrot aus Vollkornmehl und Wasser, das traditionell in einer heissen Eisenpfanne zubereitet wird. Weniger bekannt als Naan, das etwas flaumiger ist, ist Chapati dünner, neutraler im Geschmack und wird ohne Fett zubereitet.

Welches Mehl ist das richtige für das Chapati Brot?

Chapati wird normal mit Atta Mehl* zubereitet, ein indisches feines Weizen-Vollkorn-Mehl, reich an Ballaststoffe und mit wenig Proteine. Dadurch ist die Konsistenz des Fladenbrot schön zart.

Du kannst das Mehl in indischen oder pakistanischen Geschäften finden, sowie online*.

Oder du verwendest ganz einfach Dinkel-Vollkorn-Mehl, das es überall zu kaufen gibt.

Welche Pfanne eignet sich für das indische Fladenbrot?

Das indisches Brot wird traditionell in Tandoor gebacken. Alternativ wird eine einfache Eisenpfanne genommen, die muss richtig heiss werden. Das funktioniert am besten auf offenem Feuer oder auf einem Gas-Herd.

GSW 860543 GastroTraditionell Eisen geschmiedet Pfanne – 20cm*
  • extra schwere Gastro-Qualität
  • geschmiedetes Eisen
  • angeschweißter Griff
  • beidseitig rautengeschmiedet
  • für alle Herdarten – auch Induktion. Backofenfest

Wenn du eine elektrische Herdplatte hast, dann empfehle ich dir, Chapatis in einer beschichteten Crepes Pfanne zu backen. Ich finde, damit funktioniert es am besten. Hier unten verlinke ich dir meine Crepe Pfanne:

Angebot
Tefal C38510 XL Force Crepepfanne 25cm | Antihaftversiegelung | widerstandsfähig | Thermo-Signal | Diffusion Base Pfannenboden | extra-breite Form | stabiler Griff | NICHT Induktionsgeeignet | Schwarz*
  • TITANIUM-ANTIHAFTVERSIEGELUNG Qualitativ hochwertige und langlebige Antihaftversiegelung. Das…
  • SICHERE ANTIHAFTVERSIEGELUNG: Sichere Antihaftversiegelung, frei von PFOA, Blei und Kadmium….
  • TEMPERATURANZEIGER: Das THERMO-SIGNAL(tm) färbt sich einheitlich dunkelrot, sobald die Pfanne…
  • IDEALE BREITE FORM: Für schmackhafte goldbraune Pfannkuchen
  • DIFFUSION+ PFANNENBODEN: Gleichmäßige Bratergebnisse

*affiliate link: dieser Post enthält affiliate links. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für euch. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe. Danke für deine Unterstützung!

Wichtig ist, dass die Pfanne wirklich richtig richtig heiß wird! Also unbedingt genug vorheizen. Gerne kannst du ein Stück Butter oder Ghee in die Pfanne geben, wenn du mehr Geschmack möchtest und / oder Angst hast, dass dir das Brot anbrennt.

Indisches Fladenbrot Chapati Rezept

Chapati – indisches Fladenbrot aus Vollkornmehl

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Chapati, auch Roti (indisch für „flach“) genannt, ist ein einfaches und schnelles indisches Fladenbrot aus Vollkornmehl und Wasser, das traditionell in einer heissen Eisenpfanne zubereitet wird.

  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

4 Stücke
150 g Atta, Chapati oder Dinkel Vollkorn Mehl
120 g Wasser, lauwarm
1 Prise Salz (optional)
Ghee oder Butter zum schmieren (optional)

Utensilien

Zubereitung

  1. Mehl, Wasser und Salz vermischen und gut kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Das kann mit den Händen auch 10 Minuten dauern.
  2. Teig zugedeckt eine halbe Stunde rasten lassen. Keine Zeit? Du kannst ihn auch nach 10 Minuten weiterverarbeiten, 30 wären aber besser.
  3. Teig in 4 Portionen teilen und Kugeln daraus formen.
  4. Teigkugeln mit Mehl bestauben und dünn ausrollen.
  5. Pfanne auf höchster Stufe erhitzen.
  6. Ausgerollte Chapati vorsichtig auf die heiße Pfanne geben.
  7. Nach circa 1 Minute verändert sich die Farbe und es entstehen möglicherweise Bläschen, dann wenden und noch eine halbe Minute auf der anderen Seite braten.
  8. Mit dem restlichen Teig wiederholen.
  9. Wer mag, kann dann das indische Fladenbrot mit geschmolzener Butter oder Ghee bestreichen.
  10. Mit deiner Lieblings indischen Speise servieren und geniessen!
  11. Buon Appetito!

Notizen

*affiliate link: dieser Post enthält affiliate links. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für euch. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.

Chapati, auch Roti (indisch für "flach") genannt, ist ein einfaches und schnelles indisches Fladenbrot aus Vollkornmehl und Wasser, das traditionell in einer heissen Eisenpfanne zubereitet wird. Weniger bekannt als Naan, das etwas flaumiger ist, ist Chapati dünner, neutraler im Geschmack und wird ohne Fett zubereitet.
Indisches Fladenbrot Chapati mit Vollkorn

Kalorien und Angaben für 1 Stück Chapati

Nährwerte und Nährstoffe

132 Kcal
5,3 g Eiweiß
24 g Kohlehydraten
1 g Fett
97 mg Natrium
Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet

Was ist der Unterschied zwischen Naan und Chapati?

Beide indischen Brote sind super lecker, aber auch sehr unterschiedlich.

Naan wird mit Weizen Mehl, Joghurt, Öl und Hefe zubereitet. Ist flaumig, weich, dick und schmeckt geschmeidig und butterig. Es wird oft mit Knoblauch und Öl verfeinert.

Chapati, oder Roti, ist eher neutral im Geschmack. Besteht nur aus Wasser und Vollkornmehl. Ist flach, dünn und hat eine teigige Konsistenz. Es wird ohne Zugabe von Fett zubereitet.

Luftig, fluffig, weich und unglaublich lecker ist Naan, das indische Fladenbrot mit Joghurt aus der Pfanne. So machst du das original Pfannenbrot aus Indien ganz einfach zu Hause!
Das indische Fladenbrot

Was isst man zu Chapati?

Chapati Brot wird in Indien täglich frisch zubereitet und ergänzt praktisch alle Mahlzeiten. Es ist einfach wie Brot.

Besonders lecker schmeckt das Fladenbrot zu Curries, hier findest du Rezepte für jeden Geschmack:

Die indische Küche

Ich liebe die indische Küche! Die viele Gewürze, Farben, Geschmäcker!

In Singapur, wo wir 3 Jahre gelebt haben, konnte ich nicht nur tolle authentische indische Speisen geniessen, sondern ich durfte auch von indischen Freunden einige Rezepte lernen und übernehmen.

Nicht nur Curries, sondern auch Süßspeisen wie Jeera Butterkekse, Goldene Milch und Veganer Milchreis findest du hier auf dem Blog. Und es kommen ständig neue Rezepte dazu, komm also gerne noch vorbei oder, noch besser, abonniere meinen Newsletter um die neueste Rezepte einfach und kostenlos per Email zu erhalten.

Kheer ist ein cremiger laktose- und zucker-freier Indischer Milchreis, voller Gewürze. Mit Mango und Nüssen ist er ein ausgezeichnetes Dessert oder Snack, perfekt in den kalten Monaten!
Milchreis kochen

Wir kochen um die Welt

Du willst…

… gesund und abwechslungsreich kochen und backen?

… neue Gerichte aus fernen Ländern einfach und unkompliziert zuhause zubereiten?

… erprobte Rezepte sofort nach Schlagwörtern finden?

… originale und authentische exotische Speisen zaubern?

… mit herkömmlichen, saisonalen und regionalen Produkten kochen und backen?

Na, dann habe ich genau das Richtige für dich!

Du kannst hier meinen Newsletter anmelden und wöchentlich kostenlos ein neues Rezept in deinen Mail Box zugeschickt bekommen!

Newsletter Anmeldung

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Laura Matteucci

Ciao!

Ich bin Laura, in Italien geboren, jetzt in Österreich zuhause. Zwischendurch habe ich in ChinaSingapur und den USA gelebt.

Wir reisen so oft (und weit) wie möglich. Und wenn wir nicht gerade unterwegs sind, dann kochen wir um die Welt mit saisonalen und regionalen Zutaten.

Hier findest du unsere Lieblings Rezepte aus der ganzen Welt!
Viel Spaß beim Stöbern! 

Deine Laura

Mehr über mich erfährst du hier

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert