Amerikanische Pekannuss Törtchen als Mini Pies werden in Silikon Muffin Förmchen gebacken und sehen auf dem Weihnachstteller toll aus!

Amerikanische Mini Pekannuss Pies

Kulinarische Reise durch Amerika

Mit dem Rezept für einen traditionellen amerikanischen Pie, der gerne an Thanksgiving und Weihnachten serviert wird, schließen wir unsere kulinarische Reise durch Amerika hier auf dem Blog und starten zugleich in die Adventszeit. Amerikanische Mini Pekannuss Pies schmecken nicht nur wunderbar, sondern machen auf dem Plätzchenteller auch eine tolle Figur!

Ich habe das Original Rezept leicht abgewandelt und die Pies mit weniger Zucker gebacken. Sie sind auch so süß genug, versprochen!

Weitere amerikanische Rezepte findest du auf meinem Instagram Account @thecookingglobetrotter. Dort gibt es chocolate chip cookies, brownies und muffins. Hier auf dem Blog habe ich Bananenbrot, Bagels, Pumpkin Spice Kuchen, Zitronen-Mohn-Kuchen und Blaubeer Streusel Kuchen veröffentlicht.

Einfaches Rezept für das beste Bananenbrot, saftig und köstlich. Der amerikanische Klassiker bekommt hier eine leicht exotische Note.
Zerowaste Bananenbrot

Pekan Pie – ein traditionelles amerikanisches Dessert

Der Pekan Pie ist eine traditionelle Torte aus der Südstaatenküche. Ein Mürbeteig Boden wird mit einer Füllung aus Maissirup und Pekannüssen belegt.

Der festliche Kuchen wird meistens zu Thanksgiving und zu Weihnachten serviert, getoppt mit geschlagener Sahne und Vanille Eis.

Das Rezept verwendet sehr viel Zucker und Maissirup. Ich habe die Mengen an Zucker reduziert und ersezte gerne Maissirup mit Ahornsirup.

Rezept für amerikanische Mini Pekannuss Pies:

Amerikanische Pekannuss Pies

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Die amerikanische Pekanuss Törtchen als Mini Pies werden in Silikon Muffins Förmchen gebacken und sehen auf den Weihnachtsteller toll aus!

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

10 Portionen
Teig:
280 g Mehl
 20 g Zucker
 4 g Salz
 175 g Kalte Butter
 1 Ei
 Wasser, kalt
Füllung:
2 Eier
 100 g Zucker
 120 g Mais Sirup (alternativ Zuckerrübensirup oder Ahornsirup)
 70 g Butter, geschmolzen
 150 g Pekannüsse
 1 TL Vanille Extrakt

Utensilien

  • Silikon Muffin Förmchen

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl (280 g), Zucker (20 g) und Salz (4 g) in einer Schüssel vermischen.
  2. Kalte Butter in kleine Stückchen teilen und dazugeben. Schnell und kurz kneten.
  3. Ei und 1 EL Wasser (kalt) untermengen und nur so lange kneten, bis der Teig sich verbindet.
  4. Mit Plastikfolie einwickeln und mindesten 30 Minuten kalt stellen.
  5. Silkon Muffin Förmchen einfetten (mit Butter oder Backspray).
  6. Backofen auf 170 C Umluft vorheizen.
  7. Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Muffin Förmchen mit dem Teig belegen: ein Stück nehmen und mit den Fingern in die Form hineindrücken, damit Boden und Ränder (bis zur Hälfte) bedeckt sind.
  8. Teig 5 Minuten goldbraun backen und in den Muffin Förmchen abkühlen lassen.
  9. Für die Füllung 2 Eier und 100 g Zucker mit dem Schneebesen verrühren.
  10. Vanille Extrakt, Sirup (120 g) und geschmolzene Butter dazugeben und unterrühren.
  11. Mit einem Esslöffel die Füllung auf die Törtchen gießen und mit Pekannüssen garnieren.
  12. 15-20 Minuten im Backofen backen.
  13. 5 Minuten rasten lassen und dann aus den Förmchen vorsichtig befreien.
  14. Gerne mit Vanille Eis oder geschlagener Sahne genießen!

Notizen

Gefällt dir das Rezept? Dann bewerte es und klicke auf die Sterne hier unten. Vielen Dank dafür! Damit steigt meine Reichweite und mein Blog wird auf dem großen World Wide Web besser sichtbar.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.

Amerikanische Pekannuss Törtchen als Mini Pies werden in Silikon Muffin Förmchen gebacken und sehen auf dem Weihnachstteller toll aus!
Pekannuss Törtchen aus Amerika

Zuaten, Tipps und Variationen

Utensilien

Für die Mini Törtchen empfehle ich kleine Muffin Backformen aus Silikon* zu verwenden, denn hier lösen sich die fertigen Pies am einfachsten und ohne Unfälle.

Mais Sirup Alternativen

Corn Sirup wird traditionell für die Pecan Pies verwendet. Da er nicht einfach zu finden ist und eigentlich auch nicht besonders gesund oder umweltfreundlich, empfehle ich Ahorn Sirup stattdessen zu verwenden. Er verleiht der Torte eine schöne Karamell Note und hat auch wichtige Mineralstoffe. Bitte aber unbedingt auf Qualität achten und echten Ahorn Sirup nehmen!

Die Torte gelingt auch mit Zuckerrübensirup.

Pekan Nüsse

Die amerikanischen Nüsse schmecken ähnlich wie Walnüsse, etwas milder, und werden im Herbst aus den bis 30 Meter hohen Pekanbäumen geerntet.

Reich an Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen; Pekannüsse versorgen uns mit vielen wichtigen Nährstoffen, Vitaminen A und B und vielen gesunden ungesättigten Fettsäuren.

Variationen

Natürlich kann man mit dem Rezept auch eine ganze Torte backen. Hier muss man aber die Zeit im Backofen verlängern: den Boden 20 Minuten backen (am besten mit Gewichten oben, damit er schön glatt bleibt). Und die fertige Torte 30-40 Minuten backen.

Wenn man kleinere Torten machen will, allerdings nicht so klein wie Kekse, muss man die Backzeit dementsprechend anpassen.

Wer auf Regionalität nicht verzichten will, kann die Torte auch mit herkömmlichen Walnüssen backen. Schmeckt genau so gut!

Tipps

Es ist sehr hilfreich, die Backformen mit Backspray zu besprühen, damit nichts kleben bleibt. Geschmolzene Butter oder neutrales Öl funktionieren auch.

Mürbeteig nur ganz kurz kneten und dann unbedingt 30 Minuten bis 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Dadurch wird er besonders knusprig.

Bild von kleinen Törtchen gefüllt mit Pekannüssen, ein Rezept aus Amerika auf dem Blog The cooking Globetrotter, mit Rezepten aus der ganzen Welt. Weihnachtlich, für die Adventszeit, Plätzchen
Rezept auf Pinterest speichern

Weihnachtsrezepte

Auf dem Blog findest du Weihnachtsrezepte aus der ganzen Welt:

Vanillekipferl – der österreichische Klassiker

Kokos Makronen – glutunfrei und perfekt um Eiweiß aufzubrauchen

Apfeltiramisu mit Spekulatius – richtig weihnachtlich

Tiramisu mit Maroni und Rum – oder ganz klassisch

Cantucci – italienische Mandel Biskotten

Wir kochen um die Welt – Newsletter

Du willst…

… gesund und abwechslungsreich kochen und backen?

… neue Gerichte aus fernen Ländern einfach und unkompliziert zuhause zubereiten?

… erprobte Rezepte sofort nach Schlagwörtern finden?

… originale und authentische exotische Speisen zaubern?

… mit herkömmlichen, saisonalen und regionalen Produkten kochen und backen?

Na, dann habe ich genau das Richtige für dich!

Du kannst hier meinen Newsletter anmelden und wöchentlich kostenlos ein neues Rezept in deinen Mail Box zugeschickt bekommen!

Newsletter Anmeldung

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

*affiliate link: dieser Post enthält affiliate links. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für euch. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe. Danke für deine Unterstützung!

Laura Matteucci

Ciao!

Ich bin Laura, in Italien geboren, jetzt in Österreich zuhause. Zwischendurch habe ich in ChinaSingapur und den USA gelebt.

Wir reisen so oft (und weit) wie möglich. Und wenn wir nicht gerade unterwegs sind, dann kochen wir um die Welt mit saisonalen und regionalen Zutaten.

Hier findest du unsere Lieblings Rezepte aus der ganzen Welt!
Viel Spaß beim Stöbern! 

Deine Laura

Erfahre mehr über mich

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert