Labneh ist ein stichfester und streichfähiger Käse, der auf auf keiner Mezze fehlen darf. Er besteht aus Joghurt und mit meinem Rezept ist er kinderleicht herzustellen!

Labneh Käse selber machen

Labneh ist ein stichfester und streichfähiger Käse, der auf keiner Mezze fehlen darf. Er besteht nur aus Joghurt und Salz und mit meinem Rezept ist er kinderleicht herzustellen!

Was ist Labneh?

Perfekt als Dip zu Falafel, Aufstrich zu Pita Brot und kühlende Begleitung für scharfes Shwarma Huhn. Labneh, so wie auch Joghurt, ist ein Grundnahrungsmittel im Nahen Osten. Gerne aus Ziegen- und Schafsmilch hergestellt, Joghurt und Labneh sind fixe Bestandteile einer orientalischen Mahlzeit und werden auch gerne zu weiteren Speisen, Getränke, Desserts und Saucen verarbeitet.

Zutaten für Labneh mit Zaatar

  • 500 g vollfetter Natur Joghurt
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zaatar
Labneh ist ein stichfester und streichfähiger Käse, der auf auf keiner Mezze fehlen darf. Er besteht aus Joghurt und mit meinem Rezept ist er kinderleicht herzustellen!
Labneh

Libanesische Käse Zubereitung

  1. Joghurt mit Salz vermischen
  2. Ein Sieb mit einem Mull- oder Käsetuch auslegen und das Sieb in eine Schüssel hängen.
  3. Joghurt hineinfüllen.
  4. Die 4 Ecken des Tuchs zusammendrehen, damit ein Beutel entsteht und mit Garn zusammenbinden.
  5. Das ganze über Nacht oder sogar besser 24 bis 48 Stunden in den Kühlschrank stellen. Es wird immer fester.
  6. Labneh anrichten, mit Olivenöl beträufeln und mit Zaatar dekorieren.

Tipps – Labneh selber herstellen

Der beste Joghurt um Labneh herzustellen ist griechischer Vollfett Joghurt.

Wenn du kein Käsetuch* hast, kannst ein Mulltuch oder Passiertuch verwenden. Oder Kaffeefilter. Perfekt wäre auch ein Nussmilchbeutel. Sogar saubere Strümpfe funktionieren!

Je länger der Käse abtropft, umso fester wird er. Wenn du Labneh als Dip verwenden möchtest, reichen meistens dann 24 Stunden. Für eine härtere Konsistenz, zum Beispiel um Bällchen zu formen, sollte man ihm schon 48 Stunden Zeit geben.

Labneh zeitnahe aufbrauchen. Im Kühlschrank, gut verschlossen, bleibt er 2-3 Tagen frisch.

Was ist Zaatar?

Zatar oder Za’atar ist eine aromatische Gewürzmischung aus Thymian, Sumac und Sesamsamen.

Gemischt mit Oliven Öl ist es ein leckeres Dip für frisch gebackenes (Pita) Brot.

Super schmeckt es auch im Zupfbrot – einfach Teig mit Zatar und Olivenöl bestreichen. Das Rezept für Zupfbrot findest du hier.

Labneh Variationen

Labneh lässt sich, wie auch Joghurt, sehr gut süß oder salzig kombinieren:

Probier ihn gerne mit anderen Gewürzen und Kräuter: Rosmarin, Dill, Thymian, Oregano oder Basilikum.

Kombiniere dazu gegrilltes Gemüse wie Paprika, Melanzani, Zucchini. Oder eingelegte Tomaten, Artischocken, Zwiebeln.

Mach daraus ein gesundes Dessert: süße ihn mit Ahorn Sirup und serviere ihn mit frischen Erdbeeren, Mangos, Beeren.

Träufele ein wenig Honig darüber und verfeinere ihn mit gerösteten Nüssen wie Pistazien oder Walnüssen.

Verfeinere ihn einfach mit einer Prise Tonka Bohne, Zimt, Kardamom oder deinem Lieblingsgewürz.

Labneh Rezept zum Speichern und Ausdrucken

Labneh libanesischer Frischkäse aus Joghurt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Labneh ist ein stichfester und streichfähiger Käse, der auf keiner Mezze fehlen darf. Er besteht aus Joghurt und mit meinem Rezept ist er kinderleicht herzustellen!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Ruhezeit:
    24 Stunden
  • Gesamtzeit:
    24 Stunden 5 Minuten

Zutaten

6 Portionen
500 g Natur Joghurt
1/2 TL Salz
2 EL Oliven Öl
1 TL Zaatar

Utensilien

Zubereitung

  1. Ein Sieb mit einem Mull- oder Käsetuch auslegen und das Sieb in eine Schüssel hängen.
  2. Joghurt hineinfüllen.
  3. Die 4 Ecken des Tuchs zusammendrehen, damit ein Beutel entsteht und mit Garn zusammenbinden.
  4. Das ganze über Nacht oder sogar besser 24 bis 48 Stunden in den Kühlschrank stellen. Es wird immer fester.
  5. Labneh anrichten, mit Olivenöl beträufeln und mit Zaatar dekorieren.
  6. Buon Appetito!

Notizen

Labneh zeitnahe aufbrauchen

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.

Was ist eine Mezze?

Als Mezze oder Meze bezeichnet man die Art des Servierens der Vorspeisen in verschiedenen Ländern im Nahen Osten – so Wikipedia.

Ist also ein Mezze Teller einfach ein Vorspeisen Teller? Nein. Nicht ganz! Denn Vorspeise heißt auf arabisch eigentlich Muqabilat.

Der Unterschied zwischen Mezze und Vorspeise liegt eigentlich nicht in den servierten Speisen, die durchaus oft die gleichen sind. Das Prinzip der Mezze ist, dass das gesamte Mahl aus einer Abfolge kleiner Gerichte besteht, ohne eine Hauptspeise. Es werden kleine Portionen verschiedenster Gerichte serviert.

Fatayer sind Hefeteig Taschen aus dem Nahen Osten, gefüllt mit Spinat, Feta, Zwiebel und orientalische Gewürze
Mezze

Mezze selber machen

Ein geselliger Abend mit Freunden ist die perfekte Gelegenheit eine Mezze aufzutischen.

Was wird dabei serviert? Die Möglichkeiten und Kombinationen sind unendlich. Must-haves sind:

Ich habe dir meine Rezepte alle dabei verlinkt, einfach auf das Gericht klicken.

Ich habe auch eine ungewöhnliche orientalisch inspirierte Nachspeise ausprobiert: Filoteig Röllchen mit selbstgerechter Tahinella. Was Tahinella ist? Das erfährst du natürlich im Rezept! Lecker ist sie definitiv!

*affiliate link: dieser Post enthält affiliate links. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für euch. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe. Danke für deine Unterstützung!

Wir kochen um die Welt

Du willst…

… gesund und abwechslungsreich kochen und backen?

… neue Gerichte aus fernen Ländern einfach und unkompliziert zuhause zubereiten?

… erprobte Rezepte sofort nach Schlagwörtern finden?

… originale und authentische exotische Speisen zaubern?

… mit herkömmlichen, saisonalen und regionalen Produkten kochen und backen?

Na, dann habe ich genau das Richtige für dich!

Du kannst hier meinen Newsletter anmelden und wöchentlich kostenlos ein neues Rezept in deinen Mail Box zugeschickt bekommen!

Newsletter Anmeldung

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Laura Matteucci

Ciao!

Ich bin Laura, in Italien geboren, jetzt in Österreich zuhause. Zwischendurch habe ich in ChinaSingapur und den USA gelebt.

Wir reisen so oft (und weit) wie möglich. Und wenn wir nicht gerade unterwegs sind, dann kochen wir um die Welt mit saisonalen und regionalen Zutaten.

Hier findest du unsere Lieblings Rezepte aus der ganzen Welt!
Viel Spaß beim Stöbern! 

Deine Laura

Mehr über mich erfährst du hier

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert