Focaccia barese mit Tomaten – original Rezept aus Apulien

Focaccia barese ist eine Spezialität aus Apulien. Erfahre welche Zutat die italienische Focaccia knusprig und dennoch fluffig, weich und saftig macht. Originalrezept mit Tomaten und Oregano.

Focaccia barese ist eine Spezialität aus Apulien. Erfahre welche Zutat die italienische Focaccia knusprig und dennoch fluffig, weich und saftig macht. Originalrezept mit Tomaten und Oregano.
Focaccia Barese

Focaccia pugliese, fluffig dank Kartoffeln im Teig

Die Focaccia barese wird mit Tomaten und viel Olivenöl serviert. Oregano darf auch nicht fehlen und meistens sind grobe Salzkörner obendrauf, die den Geschmack noch intensivieren.

Das besondere an der Focaccia aus Apulien sind die Kartoffeln. Circa 100 bis 150 g gekochte mehlige Kartoffeln werden in den Teig eingearbeitet. Dadurch wird das Brot extrem fluffig innen und dennoch extra knusprig aussen.

Focaccia Teig hat einen hohen Anteil an Wasser und ist somit sehr klebrig. Zum Kneten ist eine Küchenmaschine daher von Vorteil. Ich bin seit vielen Jahren stolze Besitzerin einer Kitchen Aid in rot, die mir gute Dienste leistet. Meine Mutter hingegen bevorzugt die Kenwood Maschine. Ich verlinke hier beide, da sie Top Modelle sind, die problemlos bis 1,5 Kg Teig kneten können.

Angebot
KitchenAid CLASSIC 4,3 L-Küchenmaschinen mit kippbarem Motorkopf, 4.3 L, schwarz*
  • Elegant, einfache Reinigung und unkomplizierte Bedienung
  • Robust, stabil und langlebig
  • Exzellente Leistung – Direktantrieb
  • Edelstahlschüssel mit 4,3 L Inhalt
Angebot
Kenwood Chef XL KVL4100S – Küchenmaschine mit großer 6,7 l Edelstahl-Rührschüssel, multifunktionaler Küchenhelfer, 1200 W, inkl. 3-teiligem Patisserie-Set, silber*
  • LEISTUNGSSTARK: Der langlebige 1200 Watt-Motor eignet sich bestens zum Kneten, Rühren und Mixen –…
  • PERFEKTES RÜHREN & MIXEN: Die präzise Geschwindigkeitseinstellung garantiert perfektes Rühren und…

Focaccia Barese

Dieses Focaccia Brot erinnert mich an meine Kindheit in Apulien (der Absatz Italiens). Meine Großeltern lebten in Brindisi. Ich habe jedes Jahr den Sommer bei ihnen verbracht. Jedes Mal, wenn ich den Duft von frischen sonnengereiften Tomaten rieche, werde ich an meine Großmutter und ihren Gemüsegarten erinnert.

Im sonnigen Apulien reifen die Tomaten wunderbar und entwickeln eine eigene Süße.

Die Focaccia pugliese hat meine Großmutter Nonna Zizzi zwar nicht für uns gebacken, denn der Backofen war in der Hitze des Sommers eher nicht in Verwendung. Aber wir haben sie oft beim Bäcker geholt. Sie war eingewickelt in braunes Papier und wir haben sie zum Strand mitgenommen, wo wir sie, nach dem Schwimmen im kristallklaren Meeres-Wasser, noch pitschnass und in Handtücher eingewickelt genossen haben.

Ich habe bereits mehrere Rezepte ausprobiert, um den Geschmack, der sich in meiner Erinnerung eingeprägt hat, zu wiederholen. Dieses Rezept hier kommt dem Original im Holzofen gebacken sehr nahe.

Focaccia pugliese

Focaccia Brot

Focaccia kann man als Beilage zum Salat, Mozzarella (oder Burrata) und Antipasti essen.

Ich bereite sie immer gerne als Aperitif oder Vorspeise zu, wenn wir mit Freunden grillen oder feiern.

Ein Sandwich (oder in diesem Fall besser gesagt, ein Panino) mit Focaccia Brot ist super lecker. Egal ob ganz klassisch belegt mit Prosciutto, Mortadella oder Salami, oder modern und vegetarisch mit Pesto, Rucola, gegrilltem Gemüse und Schafskäse.

Die Zubereitung der Focaccia aus Süditalien ist recht einfach. Folge meinen Tipps und es wird dir bestimmt gelingen!

Focaccia mit Tomaten original Rezept

Focaccia Pugliese Rezept

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Focaccia barese ist eine Spezialität aus Apulien. Erfahre welche Zutat die italienische Focaccia knusprig und dennoch fluffig, weich und saftig macht. Originalrezept mit Tomaten und Oregano.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Kochzeit:
    2 Minuten
  • Backzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 37 Minuten

Zutaten

6 Portionen
1 mehlige Kartoffel (100-150 g)
20 g Germ
1 TL Zucker
300 ml Wasser
2 TL Salz
500 g Pizza Mehl (oder 250 g Mehl und 250 g Grießmehl)
4 EL Olivenöl
200 g (Kirsch) Tomaten
2 TL Oregano getrocknet
Oliven (optional)

Utensilien

Zubereitung

  1. Kartoffel in Salzwasser 15 Minuten kochen. Kalt abschrecken, schälen und zerdrücken (ich verwende dazu eine Kartoffelpresse*).
  2. Germ und Zucker in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen.
  3. Mehl, 2 EL Olivenöl, Salz, Kartoffelpüree und das Germ-Zucker-Wasser mit dem Knethacken der Küchenmaschine circa 10 Minuten auf mittlerer Stufe kneten.
  4. 60 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  5. Backblech mit Olivenöl gut bedecken (das klappt am besten mit einem Silikonpinsel*).
  6. Teig auf das Backblech stürzen und mit nassen Fingerspitzen von innen nach aussen drücken, bis das Blech ausgefüllt ist. 15 Minuten rasten lassen.
  7. Backofen auf 250 C (Ober/Unterhitze) vorheizen.
  8. Kirschtomaten waschen, halbieren und auf dem Teig verteilen und hineindrücken. Oliven passen auch gut dazu. Mit 1 EL Olivenöl bestreichen und mit Oregano und Salz (grobkörnig, 1 TL) beträufeln.
  9. 20 bis 25 Minuten backen.
  10. Warm aus dem Ofen oder kalt in Stücken servieren.
  11. Buon Appetito!

Notizen

Tipp 1: Da der Teig sehr klebrig ist, musst du die Hände feucht halten, wenn du ihn in die Form hineindrückst. Dafür einfach die Hände unter fließendem Wasser halten. Wiederholen nach Bedarf.
Tipp 2: verwende Pizza Mehl oder eine Mischung aus Glattmehl und Weizengries.
Tipp 3 : Kartoffel nach dem Kochen mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen, dann pellen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken.
Tipp 4: bedecke deine Pfanne oder Backblech mit viel Oliven Öl, damit wird die Focaccia richtig knusprig!
Tipp 5: die Focaccia kannst du wunderbar einfrieren. Nach dem Auftauen kurz im Backofen (oder im Toaster) knusprig backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @thecookingglobetrotter auf Instagram oder nutze den Hashtag #thecookingglobetrotter.

Kalorien und Angaben für eine Portion Focaccia Barese

Nährwerte und Nährstoffe

427 Kcal
13 g Eiweiß – 67 g Kohlenhydrate – 11 g Fett

AFBA 2023
AFBA 2023

AFBA – Backen mit Liebe

Ich reiche das Rezept der Focaccia barese mit Tomaten in der AFBA Kategorie „Backen mit Liebe“ mit Fini‘s Feinstes ein.

Unterstütze mich gerne! Zwischen 11. August und 1. September 2023 findet das Jury und Publikumsvoting statt – folge mir auf Instagram und/oder Facebook, dort informiere ich Dich rechtzeitig darüber, wie Du für mich und mein Rezept abstimmen kannst.

Meine Panzanella, italienischer Brotsalat, der Sommer Kuchen mit Beeren und Topfen und die geniale Mascarpone Creme mit Erdbeeren sind auch beim AFBA dabei!

Panzanella ist ein Brotsalat aus der Toskana, der sich hervorragend eignet, um altes Brot zu verbrauchen. Das Rezept für den sommerlichen Salat ist sehr einfach und original aus meiner Heimat Italien.
Panzanella Brotsalat italienisch

So schmeckt Italien – Rezepte aus meiner Heimat

Hier auf dem Blog findest du natürlich viele Rezepte aus meiner Heimat Italien, wo ich in der Nähe von Mailand aufgewachsen bin. Da meine Eltern aus Umbrien stammen und meine Großeltern in Apulien lebten, war ich schon als Kind in ganz Italien unterwegs. Dabei habe ich die verschiedensten Zutaten, Geschmäcker und Spezialitäten kennengelernt und teile diese in meinen Rezepten mit dir:

Panzanella toscana – Panzanella ist ein Brotsalat aus der Toskana, der sich hervorragend eignet, um altes Brot zu verbrauchen. Das Rezept für den sommerlichen Salat ist sehr einfach und original aus meiner Heimat Italien.

Zitronen Spaghetti mit Garnelen – Cremige Zitronen Spaghetti mit Garnelen sind ein schnelles und einfaches italienisches Pasta Gericht. Das original Rezept aus meiner Heimat Italien findest du hier.

Lachs Tagliatelle – Diese Lachs Tagliatelle in Zitronen Sahne Soße werden mit geräuchertem, frischem oder TK Lachs zubereitet, sind in 20 Minuten auf dem Tisch und jeder liebt sie! Ein einfaches Rezept, original italienisch.

Risotto mit Salsiccia, Scamorza und Radicchio – Rezept für cremiger Risotto mit Radicchio, Salsiccia und Scamorza: einfach erklärt, vielseitig, saisonal, original italienisch.

Pizzoccheri – Pizzoccheri sind eine Nord-italienische Nudelart aus Buchweizen- und Weizenmehl, die traditionell mit (viel) Käse, Wirsing, Butter, Salbei, Knoblauch und Kartoffeln serviert wird. Ein einfaches Gericht, wo alles in einem Topf gekocht wird, das geschmackvoll und sättigend ist. Schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt auch noch sehr gut.

Tiramisu – Original italienisches Tiramisu Rezept mit nur wenigen Zutaten und weitere 7 Varianten des beliebtesten italienischen Desserts: Raffaello, ohne Eier, für Kinder, mit Äpfeln, mit Maroni Creme oder…

Pfirsich Bowle Dessert – Ein leichtes und einfaches Obst Dessert: in Weißwein, Rosmarin und Zitrone marinierte Pfirsiche serviert mit italienischen Amaretti und Vanille Eis. Hier findest du das einfache Rezept dafür.

Erdbeer-Mascarpone-Creme – Ein geniales Erdbeer-Mascarpone-Creme Dessert verfeinert durch frische Minze, Pistazien und dank Geheim-Zutat besonders saftigen und süßen Erdbeeren.

Ein sommerliches Erdbeer-Mascarpone-Creme Dessert ergänzt durch frische Minze, Pistazien und saftigen Erdbeeren dank Geheim Zutat.
Erdbeer-Mascarpone-Creme

Gutes Essen, das gut tut – Tomaten

Superfood Tomaten


Was Tomaten ganz besonders gesund macht, ist das darin enthaltene Lycopin. Dieser zu den Karotinoiden zählender Stoff schützt nachweislich die Körperzellen vor schädlichen freien Radikalen. Je dunkler die Tomate, desto höher der Gehalt an Lycopin.

Zur Versorgung mit Vitamin C tragen Tomaten knapp 20 Milligramm pro 100 Gramm bei, einem Viertel der empfohlenen Tagesmenge. Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium sowie Folsäure runden das Gesundheits-Profil von Tomaten zusätzlich ab.

Tomaten gehören zu den Lebensmitteln, die den Augen besonders gut tun. Das enthalte Beta-Carotin wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und sorgt für eine gute Sehkraft.

Quelle: Eatsmarter

Pizzette sind die italienische Piccolinis. Diese mini Pizza kannst du ganz einfach und günstig selber mit wenigen Zutaten backen und auf Vorrat einfrieren
Mini Pizzen

The cooking Globetrotter Newsletter

Wir kochen um die Welt – Newsletter

Du willst…

… gesund und abwechslungsreich kochen und backen?

… neue Gerichte aus fernen Ländern einfach und unkompliziert zuhause zubereiten?

… erprobte Rezepte sofort nach Schlagwörtern finden?

… originale und authentische exotische Speisen zaubern?

… mit herkömmlichen, saisonalen und regionalen Produkten kochen und backen?

Na, dann habe ich genau das Richtige für dich!

Du kannst hier meinen Newsletter anmelden und wöchentlich kostenlos ein neues Rezept in deinen Mail Box zugeschickt bekommen!

Newsletter Anmeldung

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

*affiliate link: dieser Post enthält affiliate links. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, dabei entstehen keine zusätzliche Mehrkosten für euch. Ich gehe mit affiliate links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte, die ich selber nutzte und liebe. Danke für deine Unterstützung!

Laura Matteucci

Ciao!

Ich bin Laura, in Italien geboren, jetzt in Österreich zuhause. Zwischendurch habe ich in ChinaSingapur und den USA gelebt.

Wir reisen so oft (und weit) wie möglich. Und wenn wir nicht gerade unterwegs sind, dann kochen wir um die Welt mit saisonalen und regionalen Zutaten.

Hier findest du unsere Lieblings Rezepte aus der ganzen Welt!
Viel Spaß beim Stöbern! 

Deine Laura

Erfahre mehr über mich

4 thoughts on “Focaccia barese mit Tomaten – original Rezept aus Apulien”

  1. I enjoyed reading about your delicious memories of having Focaccia with your Nonna at the sunny Puglia beaches!! So nostalgic and flavourful memories💗💗 thanks for sharing Laura. I will definitely make it soon👏🏼

  2. Ja, dieses Rezept klingt wunderbar. Ich werde mal versuchen den Teig in meinem Brotbackautomaten herzustellen. Bisher hat das für Hefeteig immer super geklappt. Und vielen Dank für die bildliche Schilderung der Strandimpressionen.
    Herzliche Grüße

    Sabine

    1. Danke Sabine! Bin gespannt, wie das Rezept im Brotbackautomat klappt! Ich denke, es wird bestimmt funktionieren.
      Und ja, der Strand in Apulien ist einfach traumhaft!
      Liebe Grüße,
      Laura

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert